Coronavirus

AB DONNERSTAG, 28. MAI 2020, FINDEN WIEDER GOTTESDIENSTE STATT.
Siehe Agenda

Bitte helfen Sie mit, indem Sie die Schutz- und Hygienemassnahmen einhalten:

  • Nur gesund zum Gottesdienst erscheinen
  • Distanz halten beim Einlass und Kommuniongang
  • Hände desinfizieren beim Eingang
  • Die Sitzplätze sind mit einem roten Punkt markiert
  • Familien sitzen in den vorderen Reihen
  • Paare dürfen zusammen sitzen (bei einem roten Punkt  am Sitzbankrand)

Die Sitzplätze sind aufgrund der Vorgaben vom Bund beschränkt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie wieder im Gottesdienst zu begrüssen!


Lesen / herunterladen (PDF):
Wortlaut: Papstpredigt beim Gebet in der Pandemie

Zur Website „Vatikan News -> Papst“

Broken Bread

Lebensmitteltaschen für Menschen auf der Gasse

Die Corona-Krise trifft Menschen am Rande der Gesellschaft ganz besonders: Obdachlose können nirgendwo mehr hin, da die meisten Anlaufstellen geschlossen sind. Mit dem Projekt «Broken Bread» (geteiltes Brot) organisiert Schwester Ariane vom Verein Incontro Essenspakete für sie.
Unsere Pfarrei möchte sich ebenfalls für diese gute Sache engagieren.
Lesen Sie bitte hier weiter:
Lebensmitteltaschen für Menschen auf der Gasse (PDF)

Erstkommunion

Liebe Familien unserer Erstkommunikanten
Unser Apostolischer Administrator, Bischof Peter Bürcher, möchte sich mit einer Videobotschaft an die Erstkommunikanten wenden, welche leider aufgrund der Coronavirus-Pandemie die hl. Kommunion noch nicht empfangen konnten.
Gerne leite ich Ihnen hiermit den Link zu dieser Videobotschaft für Ihre Kinder weiter.

Liebe Grüsse
Nicole Bonello, Katechetin

Videobotschaft an die Erstkommunikanten des Bistums Chur

Worte zum Ostergeheimnis

Pfarrer Dr. Willy Mayunda
Das Geheimnis der Auferstehung findet seinen Ursprung in der Feststellung, dass das Grab Jesu leer war, drei Tage nachdem man ihn dort gelegt hatte…Jesus war nicht mehr drin. Er verschwand. Dieses leere Grab hat seit je zu vielfältigen Spekulationen geführt, von welchen keine den Anspruch auf Alleingültigkeit geltend machen kann. Niemand hat den Akt oder den genauen Moment der Auferstehung gesehen und aufgenommen, als der Stein zur Seite gerollt wurde und Jesus das Grab verlassen hat. War er allein oder in Begleitung, wurde er getragen – war er lebend oder tot? Und wohin wäre er denn gegangen? „Worte zum Ostergeheimnis“ weiterlesen