Ökum. Erntedank-Gottesdienst

Sonntag, 4. Oktober, 10.00 Uhr
Kath. Kirche Oberengstringen
mit den Pfarrern Dr. Willy Mayunda u. Jens Naske
(kein Apéro)

Erstkommunion

Unsere Erstkommunikanten 2020
Wir haben nach den Sommerferien wieder gut mit unseren Gruppenstunden gestartet und freuen uns riesig auf die Erstkommunion am 25. Oktober 2020!

„Erstkommunion“ weiterlesen

Firmung 2020 und 2021

Aufgrund der Corona-Situation konnte  die für  7. Juni 2020 geplante Firmung leider nicht stattfinden. Ebenfalls ausfallen musste die Firmreise nach Rom.
Da es in 2020 nur 8 Firmandinnen und Firmanden waren, haben wir beschlossen, dass die Firmung 2020 mit der Firmung 2021 zusammengelegt wird.

Der neue Firmtermin ist am Sonntag, 30. Mai 2021. Hoffen wir, dass diese Firmung nicht auch ein Opfer der Coronapandemie wird!

Gespendet wird das Sakrament der Firmung von Abt Emmanuel Rutz, OSB, Kloster St. Otmarsberg.

Schutzkonzept Religionsunterricht

Schutzkonzept Religionsunterricht / Firmunterricht der Pfarrei
St. Mauritius Engstringen

Inzwischen hat im Kanton Zürich wieder der Unterricht begonnen.
Wir hoffen, dass alle Schülerinnen und Schüler schöne Ferien erlebt haben und danach einen guten Schulstart hatten!

Für den Religionsunterricht in unserer Pfarrei liegt folgendes Schutzkonzept vor: „Schutzkonzept Religionsunterricht“ weiterlesen

Coronavirus

Wenn Sie mit uns Gottesdienst feiern – Siehe Agenda – bitte dies beachten:

Helfen Sie mit, indem Sie die Schutz- und Hygienemassnahmen einhalten:

  • Nur gesund zum Gottesdienst erscheinen
  • Distanz halten beim Einlass und Kommuniongang
  • Hände desinfizieren beim Eingang
  • Die Sitzplätze sind mit einem roten Punkt markiert
  • Familien sitzen in den vorderen Reihen
  • Paare dürfen zusammen sitzen (bei einem roten Punkt  am Sitzbankrand)

Die Sitzplätze sind aufgrund der Vorgaben vom Bund beschränkt.

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und freuen uns, Sie wieder im Gottesdienst zu begrüssen!

WENN ALLES VERSANDET

Herr, mein Gott, es gibt Tage, an denen alles versandet ist:
die Freude, die Hoffnung, der Glaube, der Mut.
Es gibt Tage, an denen ich meine Lasten nicht mehr zu tragen vermag:
meine Krankheit, meine Einsamkeit, meine ungelösten Fragen, mein Versagen.
Herr, mein Gott, lass mich an solchen Tagen erfahren, dass ich nicht allein bin, dass ich nicht durchhalten muss aus eigener Kraft, dass du mitten in der Wüste einen Brunnen schenkst und meinen übergrossen Durst stillst.
Lass mich erfahren, dass du alles hast und bist, dessen ich bedarf.
Lass mich glauben, dass du meine Wüste in fruchtbares Land verwandeln kannst.
Amen.

KGB 714.3

Euer Pfarrer Dr. Willy Mayunda


Lesen / herunterladen (PDF):
Wortlaut: Papstpredigt beim Gebet in der Pandemie

Zur Website „Vatikan News -> Papst“